PG Don Bosco
Auch an beeinträchtigte Kinder haben die Karmeliterbrüder gedacht. – Pfarrer Mergenthaler und Martin Raab nahmen die Spenden von jeweils 250 € gerne entgegen.

Erneut hatte der Stammtisch Karmeliterbrüder im Gasthaus zum Hirschen zu einem humoristischen Mundart - Abend eingeladen. Fredi Breunig zusammen mit Martin Wachenbrönner  und "Owannig",  bestehend aus den Waldberger Originalen Edmund Bühner und Martin Raab, gestalteten abwechselnd das Programm. Die Lachmuskeln der zahlreich erschienenen Besucher wurden an diesem Abend sehr stark strapaziert und sicher hat niemand sein Kommen bereut.

Umso schöner, wenn an einem solchen Abend auch an Menschen gedacht wird, die es im Leben nicht so gut getroffen haben.

 vergrößern 

Martin Raab von "Owannig" organisiert schon seit über 30 Jahren über die "Stiftung  Sicherheit im Skisport" Skifreizeiten für körperlich und geistig beeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Wenn man ihn von diesen Freizeiten erzählen hört, kann man verstehen, dass diese Tage für viele Jugendlichen wirklich, wie er es zusammenfasst "wie Ostern und Weihnachten zusammen ist". Die Freizeiten werden überwiegend durch Spenden finanziert und da ist das Geld der Karmeliterbrüder sicher eine gute Hilfe.

Das Geld, das Pfarrer Mergenthaler erhielt, wird in ein Projekt der Salesianer Don Boscos fließen. Die Salesianer unterstützen weltweit benachteiligte Jugendliche auf den Straßen und in Gefängnissen. Menschen, die dort völlig zu Unrecht oder aus nichtigem Anlass eingesperrt werden und monate- und jahrelang auf einen Prozess warten. Eingesperrt sind sie dort unter schwierigsten hygienischen Bedingungen und mit viel zu vielen Menschen in kleinsten Zellen. Hier bohrten die Salesianer zum Beispiel einen Brunnen, damit die Inhaftierten ausreichend sauberes Wasser zur Verfügung haben. Sie kümmern sich auch darum, dass die Jugendlichen eine schulische und berufliche Ausbildung erhalten. Damit schaffen sie die Grundlage, dass die Jugendlichen von den Straßen kommen und ihren Lebensunterhalt dauerhaft selbst sichern können.

­