PG Don Bosco

+++ Die aktuellen kirchlichen Nachrichten ab Juni 2020 finden sie HIER zum download. +++

Auf dieser Seite und unter www.katholisch-nes.de finden Sie immer wieder Impulse, liturgische Texte, Hausgottesdienste (auch für Familien) und Videos (Psalmen). Weitere Informationen zur aktuellen Situation in der Seelsorge gibt es hier.

Nach mündlicher Überlieferung seit 1870 – Jung und Alt unserer Pfarreiengemeinschaft sind wieder herzlich eingeladen! Alle Infos bekommen Sie hier.

Immer am 14. August um 4:00 Uhr, treffen wir uns an der Kirche in Hohenroth und machen uns auf den Weg. Begleitet von Gebeten und den Wallfahrtsmusikern laufen wir zur Bildeiche. Wenig später an der Straße zwischen Windshausen und Schmalwasser stoßen noch die Wallfahrer aus Leutershausen bzw. Windshausen dazu. Weiter geht's Richtung Katzenbuckel. Auf den Weg dorthin durch den Wald, erwacht die Natur aus ihrem Nachtschlaf. Es scheint so, als ob die Vögel in unsere Lieder und Gebete mit einstimmen würden. Bei Sonnenaufgang erreichen wir den Katzenbuckel, von wo aus wir weiter zum Kreuzberg laufen.

Dort ziehen wir um ca. 09:00 Uhr gemeinsam mit unserem Pfarrer Herrn Mergenthaler, der uns dort erwartet, in die Kirche ein. Im anschließend gefeierten Gottesdienst, wird die musikalische Gestaltung wie immer von unseren Wallfahrtsmusikern übernommen.

Nach der Kirche besteht die Möglichkeit am Kreuzberg zu frühstücken, Brotzeit zu machen und gestärkt mit dem Segen im Gepäck, geht es um 11:15 Uhr weiter nach Oberbach. Der Weg dorthin geht größtenteils bergab, so dass zum Beten und Singen ausreichend Luft bleibt.

Um ca. 14:00 Uhr erreichen wir Oberbach, wo wir das Mittagessen gemeinsam einnehmen und schließlich um ca. 15:15 Uhr vom Bus abgeholt werden. Der Bus fährt uns dann direkt bis zur Staffel nach Maria Ehrenberg, an der wir um ca. 16:00 Uhr ankommen werden.

Dort an der Himmelsleiter (wie die Staffel auch oft liebevoll genannt wird), werden wir schon von vielen Pilgern erwartet. Mit dem Auto angereiste Wallfahrer aus unserer Pfarreiengemeinschaft, sowie auch immer viele fremde Gläubige wollen mit uns gemeinsam die 254 Stufen zur Kirche hinauf beten. Die zahlreichen Stufen symbolisieren den Rosenkranz. Die Bezeichnung Himmelsleiter ist am Besten zu verstehen, wenn man selbst vor dem gigantischen Bauwerk steht. Denn am Fuße der Treppe scheint es als führen die Stufen in den Himmel. Die Kirche ist von unten nicht zu sehen, lediglich die Wolken scheinen näher zu kommen, wenn man die Stufen erklimmt.

Oben an der Kirche Maria Ehrenberg angekommen, werden wir vom dortigen Pfarrer begrüßt.

Danach besteht die Möglichkeit sich auszuruhen und zu stärken. Um die Kirche herum stehende Holzbänke und Verkaufsstände für Essen und Trinken bieten hierfür Gelegenheit. Dabei kann man zusehen wie noch viele weitere Wallfahrtsgruppen eintreffen und in die Kirche einziehen. Nach und nach füllt sich der Maria Ehrenberg.

Um 20:30 Uhr beginnt dann mit einem Rosenkranzgebet die Vigilfeier. Der Hauptgottesdienst wird mit vielen Priestern aus nah und fern am Freialtar gefeiert. Zuvor ziehen die Pilger im Rahmen einer Lichterprozession mit dem Gnadenbild um die Kirche. Die musikalische Begleitung darf in diesem Gottesdienst immer von den Hohenrother Wallfahrtsmusikern übernommen werden. Für die Musiker ist es Jahr für Jahr etwas Besonderes vom Freialtar in die Menge Tausender von Lichtern zu blicken.

Nach der Messfeier verabschieden sich nach und nach verschiedene Wallfahrtsgruppen mit einer kurzen Andacht.

Nun kehrt Stille in die Wallfahrtskirche ein und die Nacht der Anbetung beginnt. Die ganze Nacht hindurch hat man die Möglichkeit in der abgedunkelten Kirche zu Beten und zu Singen, mal meditativ, a capella oder mit Gitarre begleitet (mal ganz leise, mal ganz laut, mal so innig, mal so traut). Die Atmosphäre in einer solchen Nacht ist wirklich einmalig. Die Vorbeter wechseln sich ab, ohne sich vorher groß abzusprechen.

Um ca. 2:00 Uhr haben auch unsere Musiker wieder einen Einsatz, denn sie gestalten musikalisch eine Nachtandacht der Hohenrother Wallfahrt mit.

Natürlich hat man auch die Möglichkeit, sich mit seinem mitgebrachten Schlafsack draußen vor der Kirche zum Schlafen hinzulegen. Zudem hat der Kaffeestand die ganze Nacht hindurch geöffnet.

Um 7:00 Uhr morgens endet die Gebetsnacht mit dem ersten Morgengottesdienst. Er wird für die Gemeinden Sandberg und Hohenroth abgehalten. Anschließend um 8:00 Uhr findet der zweite Morgengottesdienst statt. Diese Gottesdienste werden in der Kirche zelebriert, so hat man die Möglichkeit draußen zu Frühstücken. Auch am Morgen treffen noch Wallfahrten ein, wie z. B. Burkartroth.

Um 9:00 Uhr findet dann der Hauptgottesdienst zum Fest Maria Himmelfahrt am Freialtar statt.

Nach dieser Messfeier treffen sich dann die Pilger der Wallfahrtsgruppe Hohenroth zum Verabschieden am Altar in der Kirche .Mit Gottes Kraft gestärkt geht's dann wieder heimwärts mit dem Bus, der uns um ca. 11:30 Uhr am Parkplatz am Fuße der Staffel, abholt.

Nach ca. 1 Stunde Busfahrt erreichen wir wieder Hohenroth. Dort werden wir schon von unserem Pfarrer erwartet. Er zieht mit uns in die Kirche ein, wo die Wallfahrt mit Gottes Segen beendet wird.

Alles auf einen Blick:

Fußwallfahrt:(ohne Anmeldung)

04:00 Uhr : Beginn in Hohenroth an der Kirche
05:45 Uhr: Windshäuser Straße (Hinzutreffen der Windshäuser und Leutershäuser)
09:00 Uhr: Gottesdienst am Kreuzberg (Uhrzeit nicht jedes Jahr gleich)
danach Pause und Brotzeit
11:15 Uhr: Abmarsch nach Oberbach
Mittagessen in Oberbach
ca.15:15 Uhr: Bus holt uns an der Gaststätte ab und fährt uns nach Maria Ehrenberg
ca.16:00 Uhr: Eintreffen an der Staffel
20:30 Uhr: Rosenkranz
21:00 Uhr: Vigilfeier mit Lichterprozession

Gebetsnacht

07:00 Uhr: Morgengottesdienst
09:00 Uhr: Gottesdienst zum Fest Maria Himmelfahrt
danach Verabschiedung und Auszug aus Maria Ehrenberg
11:30 Uhr: Abfahrt mit dem Bus
ca.12:30 Uhr: Ankunft in Hohenroth

Buswallfahrt: (nur mit Anmeldung)

ANMELDUNG: bei Roßhirt Martha Tel. 09771-3277

Abfahrt am 14.08. um 14:45 Uhr an der Kirche in Hohenroth (weitere
Zustiegsmöglichkeiten in Leutershausen und Windshausen)
Rückfahrt am 15.08. um 11:30 Uhr in Maria Ehrenberg
Ankunft in Hohenroth ca. 12:30 Uhr

Wallfahrergepäck, wie Schlafsäcke und Decken usw., kann bis 13.08. bis spätestens 19:00 Uhr in Hohenroth bei Familie Roßhirt oder Braun, Kirchgasse 1, abgegeben werden.
Von dort wird es dann bis nach Maria Ehrenberg gefahren.

Wer noch ein Wallfahrtsbüchlein braucht, kann es vorab ebenfalls bei Familie Roßhirt oder Braun erwerben (Kosten 4.-€).

­